Ein Tag, der SINN macht

+++Ein Beitrag von Herrn Staudigl+++

Am Montag, dem 17.12.18, besuchten die Klassen 7A und 7D den Turm der Sinne in Nürnberg. Nachdem die SchülerInnen der beiden Klassen schon in der vorherigen Woche im Skilager ausreichend ihren Gleichgewichtssinn erkunden konnten, durften sie jetzt auch die anderen Sinne kennen lernen. Dafür nahm sich sogar die Museumsleitung persönlich Zeit und machte den Jugendlichen deutlich, dass dies keine gewöhnliche Ausstellung sei.

Im Turm der Sinne ist Ausprobieren, Erkunden und Anfassen ausdrücklich erwünscht! Das ließen sich die gespannten Entdecker nicht zweimal sagen. Es wurde gefühlt, gehört, geschmeckt, gerochen und balanciert, was das Zeug hielt… Haben wir da nicht etwas vergessen? Richtig! Das Sehen: So konnten die SchülerInnen unter anderem lernen, dass wahre Größe doch nur eine Frage der Perspektive ist.

Mit geschärften Sinnen ging es im Anschluss auf den Christkindlesmarkt für Kinder, der sich direkt neben dem weltbekannten Nürnberger Original befindet. Hier konnten die Siebtklässler erleben, wie wichtig ihre Sinne beim Erleben eines Weihnachtsmarktes sind. Das Hören der weihnachtlichen Musik, der Geruch von Bratwurst, Glühwein und Lebkuchen in der Luft, die festlichen Lichter und Kerzen und vieles mehr könnten wir sonst nicht wahrnehmen. Ein toller gemeinsamer Tag. Und wer hätte es gedacht: Vielleicht haben die Siebtklässler bei dem vielen Spaß doch auch noch das ein oder andere gelernt… 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.