Es geht weiter mit dem Ernten: diesmal Salat und Radieschen!

Die Pflanzen in unseren Hochbeeten wachsen und gedeihen – auch deshalb, weil sich die jede Woche neu eingeteilte Schülergruppe mit großem Engagement um die Bewässerung und die Pflege kümmert… (Ein Bericht von Gartenbau-Obermeisterin Frau Knon.)

Deshalb konnten wir schon wieder ernten. Der Salat wuchs, ohne von den Schnecken angeknabbert zu werden und die Radieschen erreichten ebenfalls eine stattliche Größe.

So kamen alle Kinder am 24.6. mit Gabel, Teller, Serviette und Getränk ins Schüler-Café; anschließend wurde das, was bisher so in den Beeten gewachsen war, begutachtet und dann das grüne Gewächs abgeschnitten und die kleinen, roten Knollen aus der Erde gezogen.

„Ob da wohl auch ein Wurm mit dabei ist?“ – „Ne, die sind doch alle in der Erde und machen Humus!“

Für das Säubern des Gemüses packten alle kräftig mit an. Die Belohnung war ein wunderbarer Salat garniert mit Radieschen, Schnittlauch und Petersilie. Trotz aller Vorbehalte – „ich mag kein Grünzeug“ – haben (fast) alle Kinder probiert – mit dem Ergebnis, dass zum Schluss nichts mehr übrig war.

Gut zu wissen, dass die nächste Ernte nicht lange auf sich warten lässt…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.