„Fette und Tenside“ – Experten-Vortrag für die Klasse 10A

In seinem Vortrag erklärte Herr Dr. Kraft von der Dr. O.K. Wack Chemie den Schülerinnen und Schülern der Klasse 10a, welche chemischen Eigenschaften Tenside und Seifen auszeichnen. Anschließend ging er auf die Unterschiede zwischen Seifen und Tensiden ein. (Ein Beitrag von Frau Knon.)

Mit einem Experiment zur Oberflächenspannung, das von seinem Auszubildenden durchgeführt wurde, konnte das Ausbreiten der Tensidmoleküle im Wasser sichtbar gemacht werden. So wurde die Wirkungsweise der modernen Seifen anschaulich erklärt. Nach den Verwendungsmöglichkeiten von Tensiden ging Herr Dr. Kraft auf verschiedene Schäume ein. Auch hier wurde wieder anhand eines Experiments erklärt, dass Tenside feste, stabile oder lockere, instabile Schäume bilden. Die Schülerinnen und Schüler durften die unterschiedlichen Schäume selbst auf ihrer Haut testen, um herauszufinden, für welche Produkte die Tensidlösungen wohl Verwendung finden könnten. Zum Ende hin wurde auf Spezialschäume bei der Feuerwehr eingegangen. Dass für diese Schäume eine Lösemittelbeständigkeit äußerst wichtig ist, zeigte der letzte Versuch. Am Schluss ging der Chemiker noch auf den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit ein, da diese Themen auch bei der Dr. O.K. Wack Chemie einen ganz zentralen Stellenwert einnehmen.

Und hier geht es zum Interview:

2 Kommentare

  1. Welche Schaumschlägerei!

    Gute Idee, die Kooperation mit Dr. Wack….hätte glatt von mir kommen können :-)).

    Wieder gute Interviewfragen, etwas blecherner Ton. Vielleicht auch mal etwas während des Vortrages mitschneiden.

  2. Ganz herzlich möchte ich mich bei Herrn Dr. Kraft und seinem Auszubildenden bedanken, die nicht nur den Vortrag in der 10. Klasse hielten, sondern auch Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe zu verschiedenen Chemie-Berufen in ihrem Betrieb informierten. Am Schluss bekam jeder Teilnehmer noch einen Fahrradreiniger und ein Kettenöl.

    Ein herzliches Dankeschön geht auch an Frau Adler (Referentin für MINT-Bildung), über die der Kontakt zu Herrn Dr. Kraft erst ermöglicht wurde.

Schreibe einen Kommentar zu Peter Schulz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.