Unsere Wahlfächer – trotz Corona: Programmieren mit Scratch!

In diesem Schuljahr ist ja alles etwas anders als sonst – und wegen der Corona-Pandemie fällt auch unser Angebot an Wahlfächern deutlich kleiner als sonst aus. Aber wie heißt es so schön: A bissl was geht allerweil! Zum Beispiel „Programmieren mit Scratch“ – dem Wahlfach für die Computer-Genies von morgen – bei Herrn Nutz:

Das Wahlfach findet alle zwei Wochen statt und dauert dann eine Doppelstunde. Im ersten Halbjahr werden wir mit Hilfe der Materialien von Appcamps die Grundzüge des Programmierens kennenlernen. Eine Doppelstunde ist dabei immer gleich aufgebaut. Es beginnt mit einem Video von Appcams, das wir uns gemeinsam anschauen. Es wird die in der Stunde zu programmierende App vorgestellt und Tipps zur Programmierung gegeben.

Danach arbeitet jede Gruppe selbstständig mit Lernkarten, die entweder digital oder ausgedruckt verwendet werden können. Programmiert wird dabei immer in Zweier-Teams („Pair-Programming“). Das Arbeitstempo bestimmen die Gruppen selbst. Pro Sitzung sollen dabei 4 – 6 Lernkarten bearbeitet werden. Danach werden gegenseitig die programmierten Anwendungen vorgestellt und es wird ein kurzes Abschlussvideo von Appcamps gezeigt, in dem Programmierer Konzepte der Informatik erklären.

Im zweiten Halbjahr überlegt sich jedes Team im gemeinsamen Brainstorming eine Idee für eine App und versucht diese dann umzusetzen.

Realnews-Beilngries wünscht jetzt schon mal viel Spaß!

Ein Kommentar

  1. Das Wahlfach find ich cool, nur ich würde einen schritt weiter gehen und den Schülern die gängigen Sprachen vorstellen wie ubuntu,java,HTML und linux. Dort dann einfache Programme analysieren und anhand der gelernten Theorie, sowie analyse-daten der Praxis selbst etwas schreiben. Wenn sich wer mutig fühlt wagt er sich an Python.
    :]]]]]]]]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.