Vorlesewettbewerb 2019

Ein Beitrag von Maximilian und Emma (6d)

Auch in diesem Jahr fand an unserer Altmühltal-Realschule wieder ein Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Zuvor waren in internen Klassenwettbewerben jeweils zwei Klassensieger ermittelt worden. Die Jury, welche aus den Deutsch-Lehrkräften der 6. Klassen bestand, beurteilten die Lesetechnik, den Ausdruck und die Textsicherheit.

Beim Vorlesewettbewerb lasen die Schüler einen vorbereiteten und einen unbekannten Text vor, zum Beispiel einen Auszug aus „Harry Potter und der Orden des Phönix“ oder auch aus „Die Schule der magischen Tiere“ oder „Gregs Tagebuch“. Sehr ausdrucksstark und betont trugen die Kinder ihre vorbereiteten Texte vor. Zum Gesamtsieger wurde Theo Binder, der aus „Wunschelberg“ von Judith Allert las, aus der Klasse 6b gekürt. Die drei besten Leser erhielten eine Urkunde und einen Buchpreis.

Die drei besten Vorleser des Schul-Wettbewerbs: Samuel Zinner, Theo Binder und Alina Hiltl.

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.